Kinos mit Kinoprogramm Filme mit Kinoprogramm Kinoprogramm Darsteller/Schauspieler Filmposter / Fanartikel   Kino-Newsfeed  
   
  Home » Filme » Zeit für Utopien    

Zeit für Utopien

A, 2018, 98 Min..

 


Originaltitel: Zeit für Utopien
Regie: Kurt Langbein
Drehbuch: Kurt Langbein; Anna-Katharina Wohlgenannt
FSK: ohne Altersbeschränkung
Länge: 98 Min. (1 Std. 38 Min.)
Genre: Dokumentarfilm
Filmstart: 19.04.2018
Mehr Infos:

Am 19.04.2018 ist der Starttermin von "Zeit für Utopien" in unseren Kinos. Inhaltlich bekommen die Kinobesucher nachfolgendes geboten: Wie 1,5 Millionen Menschen mit regionaler, frischer Biokost versorgt werden, wie urbanes Wohnen mit einem Bruchteil der Energie möglich ist, wie ein Smartphone fair produziert wird und wie eine ehemals dem Unilever-Konzern gehörende Teefabrik in Selbstverwaltung funktioniert: Eine filmische Entdeckungsreise zu den Einsteigern in eine neue Gesellschaft. "Ich wollte nicht mehr Teil des Problems sein, sondern Teil der Lösung werden", erzählt Petra Wähning von ihrem Entschluss, ein Projekt der "Solidarischen Landwirtschaft" zu starten. Statt ihr Geld im Supermarkt zu lassen investieren 300 Konsumenten direkt in einen landwirtschaftlichen Betrieb und werden dafür von diesem mit Lebensmitteln beliefert. Aber lassen sich mit Modellen, die im Kleinen funktionieren, auch große Städte versorgen? Petra Wähning macht sich auf die Reise und entdeckt in Südkorea die Genossenschaft "Hansalim", deren Bauern 1,5 Millionen Menschen mit regionaler Frischkost in Bio-Qualität versorgen. Weil rund 70 Prozent der Konsumentenpreise bei den Herstellern landen, haben die Bauern von "Hansalim" eine gute Perspektive. Laura Gerritsen von "fairphone" macht sich auf den Weg zu den Kobalt-Minen im Kongo, um für die in Smartphones benötigten Mineralien faire Produktionsbedingungen zu etablieren: "Alles was wir in Europa kaufen, hat einen Einfluss auf die Herstellungsländer, die sich sehr oft im Süden befinden. Wir wollen Signale für die Konzerne geben, dass für die Konsumenten neben Gewinn auch soziale und ökologische Kriterien wichtig sind". "Angesichts der Klimakatastrophe haben sich die zivilisierten Regierungen der Welt darauf geeinigt, dass in Zukunft jeder Mensch nur 2,5 Tonnen Kohlendioxid im Jahr verbrauchen darf, in Europa werden aber derzeit durchschnittlich elf Tonnen pro Kopf verbraucht", sagt der Vordenker der Postwachstumsgesellschaft Niko Paech. Im Züricher Wohnprojekt "Kalkbreite" wird vorgelebt,

"Zeit für Utopien" wird von den Zuschauern als lebensnah, aufklärend und sachlich eingestuft. Mit Kurt Langbein holte man für "Zeit für Utopien" hervorragendes Know-How in die Regie. Das Script ist von Kurt Langbein und Anna-Katharina Wohlgenannt. Stehen Sie auf Dokumentarfilm? Dann werden Sie 98 Minuten lang gut unterhalten. "Zeit für Utopien" ist für Kinobesucher oA freigegeben. Produziert wurde der Film 2018 in Österreich. Wir wünschen gute Unterhaltung im Film-Theater!

Interessante Filme für Sie: A Modern Man, Safari (2015), Der Tisch, Pie in the Sky: The Brigid Berlin Story oder Fi itizar abou zayd - Waiting for Abu Zayd.

Leider können wir derzeit keine Vorstellungen von Zeit für Utopien in unserem Kinoprogramm finden!

  • Kinofilm-Archiv-Recherche
  • Filme im Kino
  •  

    zurück zurück zu: vorherige Seite | Filme


      © 2003-2012 ikdb.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Impressum/Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Lizenz erwerben | Abkürzungen. Was sind das für grüne Links?
    powered by Domain24