Kinos mit Kinoprogramm Filme mit Kinoprogramm Kinoprogramm Darsteller/Schauspieler Filmposter / Fanartikel   Kino-Newsfeed  
   
  Home » Filme » Merata: How Mum Decolonised the Screen    

Merata: How Mum Decolonised the Screen

NZ, 2018, 87 Min..

 


 
Originaltitel: Merata: How Mum Decolonised the Screen
Regie: Hepi Mita
Länge: 87 Min. (1 Std. 27 Min.)
Genre: Biografie; Dokumentarfilm;
Mehr Infos: Internet-Movie-Database (IMDB)

Die Meinung der Kinofans zu "Merata: How Mum Decolonised the Screen" ist nachfolgend aufgeführte: wahrheitsgemäß, lebensnah und wahrheitsgetreu. Regie in "Merata: How Mum Decolonised the Screen" wurde von Hepi Mita geführt. Sie mögen Biografie und Dokumentarfilm? 87 Filmmin. Entertainment erwarten Sie. Im Jahr 2018 wurde der Film in Neuseeland produziert. Einen schönen Kinotag bei "Merata: How Mum Decolonised the Screen" wünschen wir!

Weiterführende Internet-Seiten: imdb.com

Verwandte Filme von "Merata: How Mum Decolonised the Screen" sind z.B.: Y la memoria somos nosotras - And the Memory is Us, 1929 - Das Jahr Babylon, Derek, A Happy Mother´s Day oder Männer, Helden und schwule Nazis.

Leider können wir derzeit keine Vorstellungen von Merata: How Mum Decolonised the Screen in unserem Kinoprogramm finden!

  • Kinofilm-Archiv-Recherche
  • Filme im Kino
  •  

    zurück zurück zu: vorherige Seite | Filme


      © 2003-2012 ikdb.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Impressum/Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Lizenz erwerben | Abkürzungen. Was sind das für grüne Links?
    powered by Domain24