Kinos mit Kinoprogramm Filme mit Kinoprogramm Kinoprogramm Darsteller/Schauspieler Filmposter / Fanartikel   Kino-Newsfeed  
   
  Home » Filme » Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980)    

Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980)

BRD, 1980, 59 Min.,

Mit GŁnter Lamprecht; Hanna Schygulla; Barbara Sukowa.

 


 
Originaltitel: Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will
Darsteller: Günter Lamprecht; Hanna Schygulla; Barbara Sukowa;
Regie: Rainer Werner Faßbinder
Drehbuch: Rainer Werner Faßbinder; Alfred Döblin
Länge: 59 Min. (0 Std. 59 Min.)
Genre: Drama; Literaturverfilmung; TV-Serie;
Mehr Infos: Internet-Movie-Database (IMDB)
Filme von A-Z

Und darum geht es in diesem Kinofilm: Ein Film in 13 Teilen und einem Epilog nach dem Roman von Alfred Döblin: Die Geschichte des ehemaligen Transportarbeiters Franz Biberkopf, der Ende der 20er Jahre aus dem Zuchthaus entlassen wird, wo er vier Jahre wegen Totschlags im Affekt an seiner Geliebten abgesessen hat. Biberkopf fürchtet sich vor der Rückkehr in die Einsamkeit der Großstadt Berlin, beschließt aber nach Anlaufschwierigkeiten, anständig und ehrlich zu bleiben. Er schlägt sich wie Tausende andere Arbeitslose leidlich durchs Leben, wird aber aus der Bahn geworfen. Ohne es selbst zu wissen, ist er, der an das gute im Menschen glaubte, bereits früh verloren.

Als traurig, tragisch und bewegend wurde "Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980)" beurteilt. Mit Günter Lamprecht, Hanna Schygulla und Barbara Sukowa in den Hauptrollen dieses tragischen Films wurde eine hervorragende Wahl getroffen. Regie in "Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980)" übernahm Rainer Werner Faßbinder. Die Film-Story kommt aus dem Drehbuch von Rainer Werner Faßbinder und Alfred Döblin. Die Pressestimmen zum Kino-Film: "Fassbinder collagiert eine faszinierende, äußerst bildstarke Vision von Stadt und Menschen, eine düstere Reise durch die 'dunkle Nacht der Seele'." (Lexikon des Internationalen Films).

Kurzweilige 59 Minuten für Fans von Drama, Literaturverfilmung und TV-Serie. 1980 ist der Kinofilm in Deutschland produziert worden. Als "Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will" kann man den tragischen Film in Originalversion sehen. Bei "Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980)" wünschen wir unterhaltsame Kinostunden!

Noch mehr Portale zum Thema: imdb.com

"Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980)" ähnelt diesen tragischen Filmen: CHiPs, Rikyu, Das Schiff der verlorenen Menschen, Katzelmacher oder Das andere Leben des Herrn Kreins.

Leider können wir derzeit keine Vorstellungen von Berlin Alexanderplatz - Episode II: Wie soll man leben, wenn man nicht sterben will (1980) in unserem Kinoprogramm finden!

  • Kinofilm-Archiv-Recherche
  • Filme im Kino
  •  

    zurück zurück zu: vorherige Seite | Filme


      © 2003-2012 ikdb.de. Alle Angaben ohne Gewähr. Impressum/Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Lizenz erwerben | Abkürzungen. Was sind das für grüne Links?
    powered by Domain24